LICHTBILDER
Seelenbilder

Zur Person  

  Claudia Gertrud Winkler - Claudine

 

Lange Zeit, über die Hälfte meines Lebens, lebte ich mental ausgerichtet in einer materialistischen Welt, festgefügt auf der Basis physikalisch-wissenschaftlicher Gesetze. Meinen Beruf als Informatikerin wählte ich dementsprechend, in diesem abgesteckten Rahmen mit klar strukturierten Regeln.

Als ich entdeckte, dass es "feinstoffliches Erleben" gibt und sich für mich herausstellte, wie fundamental unser Leben dadurch bestimmt wird, wollte ich alles darüber wissen und machte Kurse und Ausbildungen.   

Ein Tor öffnete sich für mich in dieser Zeit in große weite Räume. Ich entdeckte dabei auch, dass ich malen kann, und ich arbeitete diese neuen Erlfahrungen in Gemälde ein.

Inzwischen sind die stoffliche und feinstoffliche Welt, die Mental- und Gefühlswelt keine Gegensätze mehr für mich. Mein Verstand hilft mir, spirituelles Erleben zu integrieren und ich weiß, dass die Wissenschaft sich, bei neutralem Betrachten ohne Tabus, sehr bereichern lässt von Impulsen aus dem medialen Bereich.


Interview mit Claudine


In meinem Leben ist vieles entstanden, das ich gerne weitergeben möchte in Kursen, Seminaren und Einzelarbeit.
 

Es ist eine bunte Palette, die sich aufspannt von Pflanzenkursen, Sternengesprächen bis zu Einzelarbeiten durch Rückführungen und Hinführungen zwischen die Leben.